Aktuell



FRIGHT FIGHT FLIGHT

Premiere am 03. November 2018

um 20:00 Uhr

im Künstlerforum Bonn,

Hochstadenring 22, 53119 Bonn


weitere Vorstellungen am 04. / 08. / 09. / 10. / 11. November 2018, jeweils um 20:00 Uhr


TICKETS GIBT ES

HIER


Eine internationale Koproduktion von Tanzkompanie bo komplex (Bärbel Stenzenberger & Olaf Reinecke)

und

T42dance (Misato Inoue & Félix Duméril)/CH


Ein interdisziplinäres Projekt aus Tanztheater, visueller und akustischer Kunst


In dieser spartenübergreifenden Produktion, die im Künstlerforum zur Uraufführung kommt, nähert sich das internationale Kollektiv gemeinsam mit der Videokünstlerin Lieve Vanderschaeve und der Komponistin Dyane Donck den vielseitigen Perspektiven und Gründen von Flucht an. Alltägliche und individuelle Erfahrungen werden neben der aktuellen Flüchtlingsthematik ergründet: Wohin flüchten wir – in ein anderes Land, Traumwelten, Drogen oder unter die Bettdecke? Ausgestattet mit Kopfhörern bewegen sich die Zuschauer*innen mit den Tänzer*innen durch die Räume, die durch 3D Animationen, Videoprojektionen und transportablen Objekten ein sich stetig änderndes Vorstellungszenario entwerfen.



Konzept - Tanzkompanie bo komplex

Choreografie - Félix Duméril, Misato Inoue, Bärbel Stenzenberger

Tanz - Koto Aoki, Elisabeth Kindler-Abali, Misato Inoue, Erik Constantin, Félix Duméril, Olaf Reinecke, Vincent Wodrich


Video / Kunstobjekte - Lieve Vanderschaeve

Musik / Sounddesign - Dyane Donck

Kostüm - Amélie Sator

Licht / Technik - Markus Becker


Management / Produktionsleitung - Anna Kampe, Thomas Péronnet


Weitere Tourtermine:


Tanzfaktur Köln / D,   30. - 31. März 2019

Art Quartier Budapest / HU,   12. - 19. Mai 2019

Grosse Halle Bern / CH,   21. - 26. Mai 2019

Choller Halle Zug / CH,   29. Mai 2019 - 01. Juni 2019

H95 Raum für Kultur Basel / CH,   6. - 9. Juni 2019



Gefördert von:


Kulturamt der Stadt Bonn


Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen


Hans-Eugen & Margrit Stucki-Liechti Stiftung


Stadt Bern / Kultur


Kanton Bern


Stadt Zug / Kultur


Migros Kulturprozent


Burgergemeinde Bern


-----------------------------------------------------------------


LA CHUTE

von A. Camus

(in französischer Sprache)


am 20. Oktober 2018, 17. November 2018,

27.+28. Dezember 2018, jeweils um 20:00 Uhr


Eine Koproduktion von Tanzkompanie bo komplex & Euro Theater Central


DER FALL

von A. Camus


am 19. Oktober 2018 um 20:00 Uhr,

18. November 2018 um 18:00 Uhr und

29. Dezember 2018 um 20:00 Uhr


Eine Koproduktion von Tanzkompanie bo komplex & Euro Theater Central


In einer atemberaubenden Beichte bekennt ein im Amsterdamer Hafenviertel untergetauchter Staranwalt Selbstgefälligkeit und Opportunismus als Triebfedern seines einstigen Rechtsbewusstseins.

Für diesen Roman erhielt Albert Camus den Nobelpreis.


Die Koproduktion ist die Fortführung der erfolgreichen Reihe mit besonders auf die räumlichen Bedingungen des Euro Theater Centrals zugeschnittenen TanzTheater-Projekten der Tanzkompanie bo komplex.

 


Inszenierung / Choreographie – Bärbel Stenzenberger
Dramaturgie / Textfassung – Andréanne Leclerc ("La Chute"), Ulrike Fischer "("Der Fall")
Schauspiel / Tanz – Johannes K. Prill und Olaf Reinecke ("La Chute"), Julian Baboi und Olaf Reinecke ("Der Fall")


Bühne / Kostüm – Hedda Ladwig
Komposition / Musik – Helena Rüegg

Ton- / Musikaufnahmen - Miroslaw Wilner

Projektionen - Lieve Vanderschaeve

Technik – Uwe Rieger


Für weitere Informationen klicken Sie bitte


HIER


Gefördert von:


Kulturamt der Stadt Bonn


Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur
und Sport des Landes NRW


-----------------------------------------------------------------

bo komplex siegt doppelt bei SoloDuo Tanzfestival NRW + friends 2018 in Köln

Vom 18.-20. Mai 2018 fand in den Räumlichkeiten von Barnes Crossing – Freiraum für TanzPerformanceKunst in Köln das X. Internationale SoloDuo Tanzfestival NRW + friends 2018 statt. Mit dabei war die Bonner Tanzkompanie bo komplex mit dem Duett „augenHÖHE“ der Choreografin Bärbel Stenzenberger, welches gerade erst bei der Bonner Theaternacht in den Kammerspielen seine Uraufführung erlebt hatte. In dem über zwei Tage dauernden Wettbewerb setzte sich das von Erik Constantin und Olaf Reinecke getanzte Duett gegen die aus über 80 Bewerbungen ausgewählte internationale Konkurrenz u.a. aus Italien, Spanien und Dänemark durch und errang den Sieg in der Kategorie „Bestes Duo“. Neben der Jury begeisterte bo komplex zudem die Zuschauer in der restlos ausverkauften Abendveranstaltung am Samstag und konnte sich somit zusätzlich noch über den Publikumspreis freuen. In der Jurybegründung heißt es: "Two men in a most uneven encounter. If one is crawling, the other one swaggers. If one is longing for attention, the other one is a master in ignoring. Olaf Reinecke and Erik Constantin are those two impressively divers performers and we don't know: Are they brothers? What we know is, that they are all but on "augenHÖHE", as Bärbel Stenzenberger calls her choreography that surprises with abrupt changes between fluent spacious movements and everyday-gestures. A convincing duet that combines subtle humor and delicate nostalgia."

Verbunden mit dem Sieg ist die Einladung zum „SzólóDuó International Dance Festival“ in Budapest Anfang 2019 in der ungarischen Hauptstadt Budapest.

-----------------------------------------------------------------

 

 


 


 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Gefällt mir